Standesamtliche Eheschließungen auf Schloss Hämelschenburg im Charlottensaal  


 Für standesamtliche Trauungen durch den Standesbeamten der Gemeinde Emmerthal kann der Charlottensaal des Schlosses außerhalb der Führungszeiten des Museums gemietet werden (Freitags und Samstags zwischen 11.00 und 15.00 Uhr).
       

Das Rittergut Hämelschenburg ist ein bedeutendes Kulturgut im Besitz der Familie von Klencke. Sie hat zum Erhalt des Schlosses und der anderen Renaissancegebäude eine gemeinnützige Stiftung errichtet. Die Stiftung hat die historischen Räume des Schlosses und den Gutshof gepachtet und betreibt das Museum, das Café und die Veranstaltungen.
 

Schloss_Trauung2

Schloss_Trauung1
   

Das einmalige Ambiente der Schlossanlage, eine der schönsten Renaissanceanlagen Deutschlands, und das Flair des Charlottensaals machen die standesamtliche Trauung zu einem unvergesslichen Ereignis.
Verlobte, die sich auf Schloss Hämelschenburg ihr Ja-Wort geben wollen, wenden sich zwecks Terminabsprache zunächst an das Standesamt Emmerthal. Weitere Informationen und organisatorische Einzelheiten erfahren Sie im Büro der Stiftung Rittergut Hämelschenburg (Schlossverwaltung neben dem Schlosscafé):

Stiftung Rittergut Hämelschenburg
Schlossstraße 1
31860 Emmerthal
Tel.: 05155/9516-83 oder -90 Fax: 05155/951691
Email: kontakt@schloss-haemelschenburg.de

 

  
Auch hier muss noch eine Terminabsprache erfolgen. Danach erst erfolgt die gesetzlich vorgeschriebene Anmeldung zur Eheschließung beim zuständigen Standesbeamten am Wohnsitz einer der Verlobten mit evtl. notwendiger Ermächtigung zur Vornahme der Eheschließung an das Standesamt Emmerthal.