Hundesteuer

 

ab 01.01.2018

Die Steuer wird für das Rechnungsjahr erhoben. Sie beträgt jährlich für den  

 
ersten Hund 

70,-- €

für den zweiten Hund

105,-- €

für jeden weiteren Hund  

160,-- €

gefährliche Hunde

550,--€

 

Werden von einem Hundehalter neben Hunden für die Steuer nach §§ 3, 4 und 5 dieser Steuerverordnung ermäßigt ist auch voll zu versteuernde Hunde gehalten, so gelten diese für die Bemessung der Steuer je nach der Zahl der Hunde für die die Ermäßigung gewährt ist, als zweite und weitere Hunde. Dagegen sind Hunde, für die nach § 6 dieser Steuerordnung eine Steuer nicht erhoben wird, bei der Berechnung des Steuersatzes für die voll zu versteuernden Hunde nicht in Ansatz zu bringen.

Zurück