Detailansicht
Schloß Hämelschenburg
Stiftung Rittergut Hämelschenburg
Schlossstraße 1
OT Hämelschenburg
D-31860 Emmerthal
Telefon
 : 
05155 / 951690
Fax
 : 
05155 / 951691
E-Mail
 : 
Internet
 : 
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Schloss Hämelschenburg

Inmitten der idyllischen Landschaft des Emmerthales liegt Schloss Hämelschenburg - des Kleinod desSchloß Hämelschenburg1 Weserberglandes und eines der schönsten Norddeutschlandes.
Landschaft, Architektur und die schönen Künste vereinen sich hier zu einem Gesamterlebnis, das wohl zu Recht als eines der vollkommensten Beispiele der Weserrenaissance gilt.

Seit 1437 ist die Hämelschenburg im Besitz der Familie von Klencke. 1588 ließen Jürgen Klencke und Anna von Holle die Hämelschenburg als Wasserschloss im Stil der Weserrenaissance errichten. Das Ensemble aus Mobiliar, Gebrauchsgegenständen und Kunstwerken haben die Besitzer über Generationen vollständig erhalten. So ist es möglich, dass Sie bei Ihrem Besuch noch heute einen Adelssitz im Originalzustand erleben können.

Schloß Hämelschenburg2In den Räumen von Schloss Hämelschenburg spiegeln sich der Geschmack der Epochen und die Persönlichkeiten seiner Besitzer. Elise Knigge war es, die dieses Biedermeierzimmer einrichten ließ. Diesen und andere Räume des Schlosses lernen Sie kennen, wie sie bis vor wenigen Jahren bewohnt wurden.
Seit der Errichtung des Schlosses führte die Familie von Klencke eine Bibliothek. Diese Büchersammlung zeigt, wie wichtig es ihnen war, über Jahrhunderte am geistigen Fortschritt und dessen Entwicklung teilzuhaben.

Schloß Hämelschenburg3
Im Mitteltrakt des Schlosses liegen die Repräsentationsräume. Auf Ihrer Führung sehen Sie den Großen Salon und den Tanzsaal mit den Porträts August III, Kurfürst von Sachsen und König in Polen, sowie seiner Kinder.

Ahnentafel und Wappenfries im historisch erhaltenen Eßsaal  repräsentieren die 500-jährige Familiengeschichte der von Klenckes auf der Hämelschenburg.

Nach Ihrem Besuch des Schlosses führen erholsame Spaziergänge Sie zur historischen Wassermühle, der Grabpyramide und zur ersten für eine protestantische Gemeine gebauten Kirche Deutschlands.
Eingebettet sind die Spaziergänge in das idyllische Emmerthal, eine der schönsten Landschaften des Weserberglandes. Zum Abschluss Ihres Besuches lädt das Schloss-Café ein zu Kaffee und Kuchen oder einem kühlen Glas Bier.

Schloss Hämelschenburg ist in Privatbesitz und wird privat unterhalten. Das Schloss ist geöffnet von April bis Oktober. Führungen sind täglich außer Montag zu jeder vollen Stunde von 10:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr. Sonderführungen können bei rechtzeitiger Anmeldung vereinbart werden. Die Gottesdienste sind sonntags um 10:00 Uhr. Im Anschluss sind Besichtigungen der Kirche möglich.
Sonderführungen sind nach Voranmeldung möglich.

Schloss Hämelschenburg
Schlossverwaltung
31860 Emmerthal
Tel. (0 51 55) 97 08-41
Fax (0 51 55) 97 08-42



Kategorien: Tourismus, Freizeit, Kultur
Zurück  Visitenkarte